Springe zum Inhalt

Das Land Saya

Saya ist eine von zwei verwunschenen Inseln, die nur von jenen gefunden werden können, die schon wissen, wo sie liegen.

Dies ist eine grobe Karte Sayas:
Karte von Saya

Geschichte Sayas

Erschaffen wurde die Insel Saya sowie ihrer Schwesterinsel Var-Andrash von der Gottheit der Neutralität. Diese schenkte Saya der Gottheit des Lichts und Var-Andrash der Gottheit der Dunkelheit, dann verschwand die Neutralität.
Das Licht erschuf auf Saya Elfen, Orks, Zwerge und Menschen, die das Land bevölkerten.

Doch die Dunkelheit gab sich nicht zufrieden mit ihrer Insel und schickte im Götterkrieg Ihre Schöpfung, die Duvar, um Saya zu erobern.

Am Ende jedoch konnte die Dunkle Gottheit selbst in einem Teil Sayas gebannt werden und die Bewohner Sayas gewannen den Krieg. Der Landstrich, auf dem die dunkle Gottheit seither gebannt ist, war jedoch verdorben und wurde zu den "Dunklen Landen".

Viele Jahre später einte König Honestus der 1. das Land und gab ihm den Namen Saya.

Die Völker lebten lange Zeit mehr oder minder in Frieden, bis eines Tages die Anhänger der Dunkelheit zurückkehrten.

Seither versuchen sie immer wieder, ihre Gottheit zu befreien.
Der Dunkle König Grantus und seine Armee aus den Dunklen Landen konnte besiegt werden, doch nun sind die Duvar aus Var-Andrash zurückgekehrt und fallen erneut in Saya ein.

Hier gibt es die ausführliche Entstehungsgeschichte zum Download

Weitere Infos:

Zur Zeit regiert in Saya der Enkel von Honestus dem I. , König Honestus der II.

Das Land teilt sich in sieben Grafschaften, die je von einem Grafen oder Gräfin regiert werden.

Der König erlässt die Gesetze.

Weitere wichtige Einrichtungen sind die königliche Armee bzw. die Stadtwachen der Grafschaften, welche die Einhaltung der Gesetze kontrollieren, sowie die Kirche des Lichts, die als Gerichtsbarkeit fungiert.

Dies sind die Grafschaften