Was ist LARP?

LARP ist eine Abkürzung der englischen Wörter: Live Action Role Play und bedeutet soviel wie „Liverollenspiel“. Man kann es sich am besten wie ein Improvisationstheater vorstellen. Man sucht sich eine Figur aus, z.B. einen tapferen Ritter oder mächtigen Magier, den man darstellen will, stattet ihn mit allerlei Requisiten aus, zieht sich ein entsprechendes Kostüm an und „spielt“ diesen Charakter dann über eine Veranstaltung aus. Mit der Zeit gewinnt ein solcher „Charakter“ an Erfahrung, wird stärker und erlangt mehr Fähigkeiten. Dies wird mit vielen „Hilfsmitteln“ deutlich gemacht. So werden Zaubersprüche wie ein „Feuerball“ z.B. durch geworfene, bunte Schaumstoffbälle simuliert oder besondere Fähigkeiten durch Ansagen einer solchen Fähigkeit wie: „Starker Schlag!“ und schönes, schauspielerisches Geschick deutlich gemacht.

Liverollenspiele ermöglichen allen, ob jung oder alt, eigene Grenzen zu erweitern, zu überwinden und sich auszuprobieren. Sie stärken, gerade bei Kindern, viele soziale Kompetenzen, können helfen Ängste abzubauen und sich seiner eigenen sichtbaren oder verborgenen Stärken und Fähigkeiten bewusst zu werden. Auch motorische Fähigkeiten werden geschult, Konflikte im Spiel auf vielerlei Arten gewaltfrei gelöst, z.B. durch Verhandlungen. Im Liverollenspiel geht es nicht darum anderen zu schaden, sondern ein fantasievolles, harmonisches Miteinander zu gestalten, in dem jeder seinen Platz findet und Spaß hat.

In allen Liverollenspielen kommen nur Schaumstoffwaffen zum Einsatz, denn was wäre z.B. ein Ritter ohne sein mächtiges Schwert? Oder ein Magier ohne Kampfstab? Diese „Waffen“ sind absolut ungefährlich, sicherheitsgeprüft und dienen nicht dazu, andere damit wahllos zu verhauen. Kämpfe sind zwar Bestandteil eines jeden Rollenspiels, sie sind aber keine Kriegsverherrlichung oder primärer Sinn einer Liverollenspielveranstaltung. Jede Veranstaltung wird von einer Vielzahl sogenannter „Spielleiter“ (SL) überwacht, die dafür Sorge trägt, dass niemand verletzt wird und die Veranstaltung im Fluss bleibt. Es sind ständig Ansprechpartner vor Ort, die sowohl im Spielgeschehen mitwirken, (dies nennt man „IT“ In Time) oder als Spielleiter „OT“ (das nennt man Out Time) aufpassen und die Veranstaltung überwachen und führen.

Liverollenspiel ist ein darstellendes Hobby, in dem man sich wunderbar auspowern, neue Kontakte knüpfen, Spaß haben, fantastische Abenteuer erleben und seine alten oder neu erworbenen Fähigkeiten ausprobieren und unter Beweis stellen kann.

In diesem Sinne viel Spaß auf unseren Veranstaltungen!

Das Drachenhöhle-Team